Sie verwenden einen alten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser.
„We do not stop playing because we are old. We grow old because we stop playing.“ (Helen Hayes)  

Behindertenarbeit

Vielfalt, Partizipation, Flexibilität, Neues denkbar machen und umsetzen sind einige Erfordernisse auf dem Weg zur Inklusion. Diesen Herausforderungen moderner Behindertenarbeit stellen sich an die 30 Organisationen im Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen.

Pflege und Betreuung in Wien 2030

Mit dem Konzept „Pflege und Betreuung in Wien 2030“ liegt nach dem Wiener Geriatriekonzept die nächste, weiterführende Strategie vor. Ein Schwerpunkt des neuen Strategiekonzepts ist die Vermeidung bzw. Reduzierung von Pflegebedürftigkeit. Dies soll insbesondere durch eine Verstärkung der Rehabilitations- bzw. Remobilisationsleistungen erreicht werden. Nachdem im Geriatriekonzept die stationären Einrichtungen im Mittelpunkt standen, rücken nun die […]

UN Gleichheit für alle

Mit der Ratifizierung der UN Behindertenrechtskonvention 2008 verpflichtete sich Österreich die darin festgeschriebenen Standards umzusetzen. Im partizipativ besetzten Projekt werden die Wiener Angebote für Menschen mit Behinderungen auf die Konformität mit der Konvention hinterfragt und gegebenenfalls Alternativen entwickelt. Den Endbericht des Projekts stellen wir zusätzlich in einer „Leichter Lesen“ Version (LL) zur Verfügung. Endbericht Dachverband_UN Gleichheit für […]

Leistbares Wohnen

Wie in allen größeren Metropolen ist auch in der Stadt Wien das Wohnen in den letzten Jahren teurer geworden. Dies führt zu einer Verknappung von leistbarem Wohnraum für Menschen mit Mindestsicherung oder mit geringem Einkommen und prekären Arbeitsverhältnissen. Für die Organisationen der Wiener Wohnungslosenhilfe wird es immer schwieriger für diese Personengruppe eine leistbare Wohnung zu […]

Umgang mit Sucht in Wohn- und Pflegeeinrichtungen

In Kooperation mit der Sucht- und Drogenkoordination wurde das Thema in Form einer Handlungsleitlinie aufbereitet. Neben praxisorientierten Informationen und Maßnahmen zum Umgang mit betroffenen Bewohnerinnen werden auch organisatorische Abläufe unter Bezug auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen dargestellt. Ein Ablaufmodell beleuchtet beispielsweise die Situation, wenn erst im Laufe der Betreuung ein mögliches Suchtproblem erkennbar wird. Die Arbeit an […]

Unterstützte Kommunikation – Kommunikation auf Aug …

Kommunikation ist eine wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe von Menschen. Um diese für Menschen mit Unterstützungsbedarf zu gewährleisten, beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit Methoden und strukturellen Notwendigkeiten, die das möglich machen.