Sie verwenden einen alten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser.
„Ich weinte, dass ich keine Schuhe hatte, bis ich einen sah, der keine Füße hatte.“ (Helen Adams Keller)

Qualitätsentwicklung und -sicherung in Tageszentren für Senior*innen

Tageszentren stellen als teilstationäre Einrichtungen eine wertvolle Ressource für zu Hause lebende Personen mit Unterstützungsbedarf dar. Sie fördern soziale Kontakte, ermöglichen eine attraktive, auf die Besucher*innen abgestimmte Tagesstruktur und erfüllen eine wichtige Aufgabe zur Entlastung betreuender An- und Zugehöriger.

Gemeinsam mit allen Trägern, die Tageszentren betreiben, wurden im Rahmen des Dachverbands Qualitätsleitlinien erarbeitet, die über alle Träger hinweg zu einem identen Grundverständnis über die Qualität der Betreuung in Tageszentren beitragen und gleichzeitig die Individualität der Organisationen und Kund*innen nicht außer Acht lassen.

Dargestellt werden dabei sowohl Voraussetzungen bei Infrastruktur und Personal als auch Qualitätskriterien während der laufenden Betreuung. Ein Musterablauf beschreibt den organisatorischen Rahmen von der Aufnahme in ein Tageszentrum bis zur Beendigung der Betreuung.

Im Rahmen der Präsentation hosten wir bis Februar 2020 auch die Fotoausstellung „Träume leben“ – mehr dazu hier.