Sie verwenden einen alten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser.
„Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn, was draus wird, wenn sie nicht verändert werden?“ (Elias Canetti)  

Winterpaket der Stadt Wien

Das bereits 10. Winterpaket der Stadt Wien bietet allen von Obdach- und Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen eine warme Übernachtungsmöglichkeit.

„Der Winter steht vor der Tür und damit die härteste Jahreszeit für obdachlose Menschen. Sozialer Zusammenhalt ist da gefragter denn je, deshalb intensivieren wir mit unseren Partnern die Anstrengungen. Denn auch im zehnten Jahr des Winterpakets gilt: In Wien soll während der kalten Jahreszeit niemand auf der Straße übernachten müssen“, sagt Sozialstadtrat Peter Hacker. Dass mit der KälteApp die Digitalisierung nun auch im Winterpaket Einzug hält, sei schon allein aus praktischen Gründen zu begrüßen: „Mit der kostenlosen KälteApp können die Wienerinnen und Wiener noch einfacher und rascher als bisher Unterstützung anfordern, wenn sie obdachlose Menschen auf der Straße sehen. Denn viele junge Menschen verwenden lieber WhatsApp als zum Telefonhörer zu greifen“, so der Stadtrat bei der heutigen Präsentation der KälteApp im Rahmen einer Pressekonferenz.

„Das Winterpaket jährt sich heuer zum 10. Mal. Mit der KälteApp setzen wir einen neuen und innovativen Schritt im Sozialbereich“, erklärt die Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien (FSW), Anita Bauer. Die Straßensozialarbeit von „Obdach unterwegs“, Teil des FSW-Tochterunternehmens Obdach Wien, geht den Meldungen nach, sucht die obdachlosen Personen auf und informiert über Angebote des Winterpakets, teilt Schlafsäcke aus oder vermittelt in Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe. „Gerade im Winter soll niemand seine Gesundheit gefährden, indem er die Nacht im Freien verbringt.

Das Winterpaket im Zeitraum von 30. Oktober 2019 bis 4. Mai 2020 wird vom FSW koordiniert und gemeinsam mit Obdach Wien, Wiener Rotes Kreuz, Caritas der Erzdiözese Wien, Arbeiter Samariterbund Wien, Volkshilfe Wien, Johannitern und der St. Elisabeth-Stiftung umgesetzt. Die über 900 Schlafplätze des Winterpakets ergänzen die knapp 600 niederschwelligen Plätze im Regelangebot, die ganzjährig zur Verfügung stehen. Zusätzlich stehen Plätze für 21 Familien zur Verfügung. Tagsüber bieten zusätzliche Wärmestuben Platz für 145 Personen, weitere 600 Plätze in den bestehenden Tageszentren sorgen dafür, dass sich obdachlose Menschen auch untertags im Warmen aufhalten können.

Kostenloser Download der KälteApp

Die KälteApp steht ab sofort in Apples App Store sowie im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit. Die Webversion sowie die direkten Links zu den Stores finden Sie unter www.kaelteapp.wien.